BuiltWithNOF
Mythos

 

Für die Erlaubnis, den nachfolgenden Text in meine Homepage integrieren zu dürfen, danke ich recht herzlich Anita Cortesi

                                                                                 www.cortesi.ch

Das zwölfte Haus:

 

Anonymität und Überpersönliches

 

Das zwölfte Haus entspricht dem Fische-Zeichen.

Es symbolisiert die Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies und die Aufforderung, alle Grenzen und Egobedürfnisse zu lockern und sich einem größeren Ganzen hinzugeben.

Planeten im zwölften Haus werden in ihrem Ausdruck gebremst. Ihre Kräfte werden nach innen und auf kollektive Ziele gelenkt. Dies bewirkt ein Bedürfnis nach Eingebettet-Sein in einem grösseren Ganzen und gleichzeitig eine Abwendung vom realen Leben.

Mit Planeten im zwölften Haus werden folgende Lebensbereiche wichtig:

* Man hat oft eine Art Heimweh nach dem Göttlichen und fühlt sich zu spirituellen Bereichen hingezogen. Bei einer mangelnden Verankerung in der Realität kann dies negative Formen wie beispielsweise ein Suchtverhalten annehmen.

* Hingabe und Mitgefühl sind wichtige Themen, die in einer Helfertätigkeit Ausdruck finden können.

* Die Grenzen zwischen Ich und Umwelt sollen durchlässig gehalten werden. Dabei hat man Mühe, eine fest umrissene Identität zu entwickeln. Um zu erkennen, wer man selbst ist und was man selbst will, ist ein zeitweiser Rückzug nötig, der es einem ermöglicht, sich ganz auf die eigene innere Welt einzulassen. Auf unbewußter Ebene kann eine Krankheit für die notwendige Einsamkeit sorgen.

* Wenn in der Kindheit wenig Verständnis für die innere Traum- und Phantasiewelt des Kindes aufgebracht wurde, besteht eine Tendenz, sich entgegen allen inneren Regungen ganz der realen und materiellen Welt zu verschreiben. Man lebt vorwiegend die Themen des (sechsten Hauses), und die verdrängten Zwölfthausthemen treten in Form von Sucht oder Chaos oder einem entsprechenden Partner in verzerrter Form wieder auf.

 

Die zwölf Häuser entsprechen zwölf Lebensbereichen. Das zwölfte und letzte Haus (lachsfarbener Sektor im Bild) ist das "Haus des Allein-Seins und All-eins-Seins". Hier geht es um Einsamkeit, Rückzug und Rückverbindung mit allem Sein. Das zwölfte Haus gibt Antworten auf Fragen wie:

* Kann ich gut allein sein?

* Welche Facetten meiner Persönlichkeit kommen im "stillen Kämmerlein" zum Vorschein?

* Zeigt sich mein Bedürfnis des All-eins-Seins als Hilfsbereitschaft, künstlerisches Talent, Einfühlungsvermögen oder spirituelle Neigungen?

* Was zeige ich niemandem? Mit Planeten im zwölften Haus braucht man Rückzugsmöglichkeiten. 

Ein Horoskop mit vielen Planeten im zwölften Haus lässt auf jemanden schliessen, der allein sein muss, um sich selber zu spüren, Entscheidungen zu treffen usw. Man braucht seine eigenen vier Wände oder die Ruhe in der freien Natur, in die man sich von Zeit zu Zeit vom Rummel der Welt zurückziehen kann.

Sich den Herausforderungen des Alltags zu stellen fällt schwer. Man entzieht sich lieber in eine innere Traum- und Phantasiewelt, evtl mit Hilfe von Alkohol oder anderen Suchtmitteln. Idealerweise gelingt es, die nach innen gerichteten Anlagen im Alltag zu integrieren, z.B. durch eine künstlerische Tätigkeit, einen helfenden Beruf oder einen spirituellen Weg.

Gönnt man sich in unserer hektischen Arbeitswelt zu wenig Rückzug, so läuft man Gefahr, unbewusst eine Krankheit anzuziehen und sich so die nötige Ruhe zu verschaffen.

Je nach Planet(en) im zwölften Haus wählt man unterschiedliche Möglichekeiten, um sich mit allem eins zu fühlen:

Dieser Planet im zwölften Haus:Sonne - bewusstes Ich, Wille, man muss sich immer wieder zurückziehen, um seinen Weg im Leben zu finden

Mond - Gefühle, Lust und Laune, man möchte sich mit allem verbunden fühlen und verliert sich leicht dabei

Merkur - Denken, Kommunikation, man möchte Phantasie und Verstand zusammenbringen

Venus - Harmonie, Beziehung, man möchte alle Menschen lieben

Mars - Durchsetzung, Handlung, man möchte sich für andere einsetzen

Jupiter - Wachstum, Optimismus, man möchte durch religiöse und spirituelle Erfahrungen wachsen

Saturn - Struktur, Verantwortung, man sucht nach Halt und Sicherheit im nicht realen Bereich

Uranus - Veränderung, Individualität, man experimentiert mit dem Irrealen und sucht nach spiritueller Erkenntnis

Neptun - Hingabe, Sensibilität, Illusion, man möchte sich ganz einem grösseren Ganzen hingeben

Pluto - Macht, Ohnmachtman macht tiefgreifende, evtl. beängstigende Erfahrungen im irrationalen Bereich 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Astrologie des Hohenstein] [Philosophie] [Der Astrologe] [Links] [Literatur] [Artikel] [Harmonics] [Tarot] [Schubert-Weller] [Horoskop] [Stariq.com] [CpD] [Max Prantl]